Clam Chowder (Krabbensuppe) im Brot

Da sind wir nun in San Francisco und was gibt es hier? Endlich wieder leckeres deutsches Brot! Wie lange wir darauf gewartet haben…
Das Brot ist aber nicht das einzig gute. In dem Brot war Krabbensuppe. Die wurde uns auch von einem Verler vor unserem Urlaub empfohlen, nur haben wir nicht gedacht, dass wir sie schon so schnell zu essen bekommen. Das Restaurant war auch eine Empfehlung von unserem Tourpost_contente Kris.
Birgit ist übrigens ein wenig erkältet. Hier ist es auch deutlich kühler, weil wir nun nicht mehr in Landesinneren, sondern wieder am der Küste sind. Das macht aber nichts, schließlich müssen wir uns langsam wieder an das deutsche Klima gewöhnen. Knapp 24 Grad ist angenehm 🙂

Ein Kommentar zu “Clam Chowder (Krabbensuppe) im Brot”

  1. Kathi 21 September 2008 at 15:16 #

    Oah lecker, Clam Chowder*yummie*. Und erkältet hättet ihr euch spätestens hier zuhause. Is nämlich fein schattig mittlerweile. Neulich morgens waren es gerade mal 6°C *brrrrrr*

    Und P.S.: Warum kommentiere eigentlich immer nur ich hier? *hm*

Kommentar hinzufügen