Autobahn

So, da sind wir nun wieder in D und es ist noch alles so wie vorher. Nach einem deutschen Kaffee und erstem Erfahrungsaustausch sind wir nun auf der deutschen Schnellstraße gen Heimat.

Der Flug war gut. Es wurde zwar nicht richtig dunkel, weil wir sehr nah am Polarkreis vorbeigeflogen sind. Nach dem Film haben wir uns spontan entschlossen, doch noch die letzten 3 1/2 h zum Schlafen zu nutzen, weil es 1 1/2 h vor der Landung schon wieder Frühstück hab. Alle sagen ja immer, dass man erst abends wieder schlafen soll. Von der Müdigkeit im Moment geht es eigentlich. Noch… 😉

Das Empfangskomitee besteht übrigens nicht nur aus Ina’s Eltern, sondern auch aus ihrer besten Freundin Steffi (Foto links).

IMAGE_087.jpg